Berlin, den 24.11.2011: Nutzungsausfall auch für beschädigtes Fahrrad

Fahrräder werden von Versicherungsunternehmen bei der Schadenregulierung immer noch stiefmütterlich behandelt. Fallen Autos oder Motorräder in der Nutzung aus, so gibt es für jeden Tag des Nutzungsausfalls Beträge bis zu 100 Euro pro Tag. Für Fahrräder lehnen dies die Versicherungen ab. Dementgegen hat das Landgericht Lübeck einem Radfahrer Nutzungsausfall in Höhe von 195,50 Euro zugesprochen. Der Radfahrer muss sich auch nicht auf andere Fahrräder oder öffentliche Verkehrsmittel verweisen lassen (LG Lübeck v. 08.07.2011 1 S 16/11).


Eingestellt am 24.11.2011 von Rechtsanwalt Bosche
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)