Bremsen, wenn der Vordermann bremst

Kommt es auf der Autobahn zu einem Auffahrunfall, weil der Vordermann aufgrund eines Defekts abbremsen muss, so trifft den Hintermann die ganz überwiegende Schuld. Gerade, weil sich der Defekt im Abbremsen zeigt, muss der nachfolgende Verkehr mit einer Gefahrensituation rechnen und jederzeit bereit zum Anhalten sein. Den Vordermann trifft allenfalls der Vorwurf, nicht rechtzeitig auf den Standstreifen gefahren zu sein - falls vorhanden -. Dieser Vorwurf ist jedoch in einer Stresssituation bei technischen Defekten gering (OLG Oldenburg v.13.07.2011 4 U 16/11).


Eingestellt am 09.09.2011 von Rechtsanwalt Bosche
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)