Keine Fahrerlaubnisentziehung ohne Einsicht in Unterlagen zum Gutachten

Die Fahrerlaubnisbehörde entzieht immer wieder Fahrerlaubnisse, ohne dem Betroffenen die Möglichkeit der Einsichtnahme in die Akten zu verschaffen. So kann sich der Betroffene natürlich nicht zur Wehr setzen oder rechtlich einlassen. In diesen Fällen kommt eine Entziehung der Fahrerlaubnis nicht in Betracht (VG Osnabrück, Beschl. v. 7.03.2011 6 B 19/11).


Eingestellt am 30.09.2011 von Rechtsanwalt Bosche
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)