PKW eines Gehbehinderten ist nicht pfändbar

Ein gehbehinderter Schulder darf sein Auto behalten, wenn dieses zur Eingliederung in das öffentliches Leben erforderlich ist und damit die Nachteile der Gehbehinderung kompensiert werden. Eine Pfändung des Autos ist dann ausgeschlossen (BGH v. 16.06.2011 VII ZB 12/09).


Eingestellt am 29.07.2011 von Rechtsanwalt Bosche
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)